Wann ist ein Mann ein Mann?

Unter dem Titel “Stellt euch, ihr Memmen!” schreibt  Christian Ankowitsch in der FAZ einen schönen Artikel über Männerbilder in der Krise. Zitat: “Während alle Welt rätselt, was die Finanzkrise noch bringt, ist das größte Geheimnis schon gelüftet: Viele Manager sind nicht nur Versager, sie sind Schlappschwänze. Und weit davon entfernt, so viril zu sein, wie [...]

Sorgfalt?

von Edelardo Feinololini Ich las im dem Artikel der österreichischen Zeitung „Der Standard“: „Bei Dolce & Gabbana bekommen Kunden ab der Frühjahrs/Sommer-Saison 2009 deshalb Pyjamas, die mit der gleichen Sorgfalt hergestellt sind wie Anzüge“. Sehr lustig, welche Sorgfalt? Die chinesischen Hersteller von Dolce/Gabbana sind mir bisher noch nie durch ein besonders qualitäts- oder paßformorientiertes Finish [...]

Mal wieder: Luxus

Von: Edelardo Feinolini Ich war leider letzte Woche gezwungen, den Städten Mailand und -horribile dictu- New York (sollte eigentlich heißen: Neu Reich) einen Besuch abzustatten. Was ich dort gesehen habe, erinnerte mich recht schmerzlich an ein Zitat von Coco Chanel: „ Luxus ist nicht das Gegenteil von Armut, sondern das Gegenteil von Vulgarität”. Diese treffende [...]

Muttertag

“Ehret die Mutter” geht jetzt ganzjährig: Einen fröhlichen Strauß handgemachter „Blumen” für das Knopfloch des bemutterten Gentlemans gibt es in Berlin bei Chelsea Farmer’s Club. Es gilt hier die alte Regel von Edelardo Feinolini: Lieber eine Blume am Revers, als florale Motive auf der Krawatte.

Gala go home

von Edelardo Feinolini Unter dem Titel „Männer, Mode, Stilikone” schwadroniert Andreas Coenen in dem in dem Hochglanz Klatschblatt „Gala” über Stil. Mein Lieblingssatz des Autors: „Und Spaß bedeutet in meinem Fall, auch einfach mal die sündhaft teure Tasche von Balenciaga, Schuhe für einen Abend oder das abgefahrene Prada-Hemd zu kaufen, um mein Stilbewusstsein zu erweitern. [...]

Auf Lohas geht’s los? Oder doch lieber KHIBQBF?

von Edelardo Feinolini Achtung, die Lifestyle-Ökos sind unter uns. Unter dem Namen LOHAS (Lifestyle of Health and Sustainibility) wird jetzt neuerdings nach ethischen und ökologischen Regeln konsumiert. Das bedeutet: Wo früher der kleine „Eine Welt Laden” war, steht heute ein klotziger Basic-Markt, Nivea heißt jetzt Hauschka und beim Kauf eines H&M T-Shirts für 3,95 Euro [...]

Sprezzatura – die elegante Nachlässigkeit II

Wie versprochen, hier nun die Fortsetzung meines Artikels zum Thema “Sprezzatura” mit einer ergänzten Sprezzatura-Liste: Ist / Ist nicht Vintage Manschettenknöpfe / Tiffany Manschettenknöpfe Python / Phaeton Thomas Maier / Michael (Tchibo) Michalsky Zimmerli / Calvin Klein Luciano Barbera / Barbour Brunello Cucinelli / Zegna Warren Buffet / Theo Albrecht Giampaolo / Borelli Corte di [...]

Sprezzatura – die elegante Nachlässigkeit

von Edelardo Feinolini Sprezzatura wurde von Baldassare Castiglione als Fähigkeit beschrieben, auch anstrengende Taten leicht und mühelos erscheinen zu lassen. Kurzum: Man soll sich immer von seiner besten Seite zeigen, dabei aber gekonnt verbergen, dass man sich bemüht, genau dies zu tun. In der Herrenbekleidung steht Sprezzatura für die gewisse Lässigkeit, die leider ganz im [...]

Luxus: Nicht das Preisschild, sondern die Qualität zählt!

Von Edelardo Feinolini Der gute alte Luxus ist unverschuldet in einen Zweifrontenkrieg geraten. Die einen beklagen seine Verpöbelung, weil sich zu viele mit vermeintlichen Luxusmarken schmücken. Die Anderen geißeln ihn als Ikone der Dekadenz. Weil für Slow Wear ein vernünftiges Verständnis von Luxus wichtig ist, möchte ich dem heute mal entgegenhalten.

Feinolinis Porsche 911 S Targa

Edelardo Feinolini kann seine deutschen Wurzeln nicht verleugnen: hier parkt sein Porsche 911 S Targa vor der Feinolini-Manufaktur in Neapel

RSS Feed Technorati