Der Meister kreißte

In der Wirtschaftswoche lesen wir unter dem Titel „Wenn Manufakturen ohne Handarbeit herstellen“ einen aufschlussreichen Artikel zur inflationären Nutzung des ehemaligen Distinktionsmerkmals „Manufaktur“. Als Nebenkriegsschauplatz: In einem Gespräch mit einem langweiligen Manager einer noch langweiligeren „Marke“ wurde wieder eines deutlich: Auch der Begriff „Luxus“ wird inflationär gebraucht. Besagter Manager definierte ihn als durch hohe Preise [...]

King of Cashmere geht haussieren

In der Financial Times vom 17.4. wird von den Börsenplänen des Hauses Cucinelli berichtet. Ein Drittel der Anteile für 160 Mio. Euro wird an die Mailänder Börse gebracht. Der Börsengang ist vom Volumen her zwar bescheiden, gilt aber als Testballon für weitere Börsengänge im Bereich „Luxury“. Dieses Segment ist eines der wenigen Lichtblicke in einem [...]

Feinolini- there is no better way to fly

Die Lufthansa will ihr neues Flugzeug A380 nach Edelardo Feinolini benennen. Wir unterstützen diese Initiative, denn so erfährt der oft fälschlich angefeindete Stilpapst endlich eine seinem Lebenswerk gebührende Ehrung. Die Slow-Wear Familie stimmt hier für die LH A380 Feinolini ab.

Barkeeping

Von Edelardo Feinolini Was macht eigentlich eine gute Bar aus? Diese Frage bewegt mich, denn die Antwort darauf ist nicht weniger schwierig , als die auf die  Frage: Was ist eigentlich guter Stil? Selbstverständlich müssen die Getränke kompetent gemacht sein, daran scheitern ja leider schon sehr viele Bewerber. Dann ist da der Barkeeper als zentrale [...]

Der deutsche Stil

Der Stil ist kein Meister aus Deutschland. Statt sich Gedanken über Individualität, Qualität oder Passform von Bekleidung zu machen, quälen uns die meist selbsternannten Stilpäpste immer mit dem deutschesten aller Themen: der Regel. Kein Tag vergeht, an dem nicht die olle „No brown in town“ Regel in einem Magazin beschworen wird, in endlosen Forumsdiskussionen die [...]

Billig ist oft umsonst

Aus meinem Poesie-Album: Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgendjemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte. Und Menschen, die sich einzig und allein nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften. (John Ruskin )

Twittolini

Unser Freund, der stilgebenedeite Edelardo Feinolini, ist jetzt auch auf Twitter aktiv. Fans folgen dem Sprezzatura-Mesias hier.

Vom Kragen der Hose

Unter dem enorm witzigen Titel “Der Hose geht es an den Kragen” schreibt Daniela Elsner in der Welt darüber, welche mehr oder minder neuen Einfälle die internationale Design-Marketing-Label-Maschine für diesen Sommer bereit hält. Zitat: “Die Mode für den Herrn setzt in diesem Sommer ein klares Statement: Der Mann hat längst nicht mehr die Hosen an, [...]

Slow Wear – hört die Signale!

Liebe Freunde, unsere Bewegung findet nun auch internationale Beachtung – die Erkenntnisse sind für uns nicht neu, aber schön zu wissen, dass sich unsere Arbeit langsam auszahlt. Aber lest selbst. Euer Edelardo A new ethical wardrobe for recessionary times? Feb 5, 2009 PARIS (AFP) – If the trendspotters have it right, recession is helping the [...]

Wolfgang Joop – unser Wunderkind

Wolfgang Joop, dessen Name Kaufhausbesuchern besonders durch Herrenunterwäsche bekannt ist, lästert im Focus über die „Entsexualiserung des Mannes durch die Herrenmode”. Dies tut der 92jährige sicher auch im Hinblick auf ein Quantum PR im Vorfeld seiner im Frühjahr unter dem geistreichen Namen „Wunderkind” erscheinenden Herrenkollektion. Entäuscht zeigt sich der Mode-Senior auch über die “Lügen der [...]

RSS Feed Technorati