Über Uns

Slow-Wear versteht sich als Gegenbewegung zum allgemeinen Herdentrieb in der Mode. Die Aufgabe von Slow-Wear ist die Unterstützung hochwertiger Händler und Hersteller jenseits der „Global Brands“. Das Slow-Wear Team informiert unabhängig und eigensinnig über Themen rund um klassische Herrenbekleidung.

Dabei geht es nicht um Geschmacks-Polizei oder Volks-Bekleidungserziehung, sondern um die Erforschung eines hochwertigen und vielfältigen Textilangebotes. Dieses Angebot blüht zunehmend im Verborgenen, denn laut im Vordergrund steht die Marketing- und Produktionsmaschinerie der Textilgiganten. Mit dem Ergebnis, dass der Wert von Produkten und Accessoires bald nur noch über Markenlabel und Preisschild definiert werden. Wir stellen uns dieser galoppierenden Volksverdummung entgegen und kämpfen für Individualität.

Individualität in der Mode ist das Resultat einer freien Geisteshaltung. Massenprodukte, und sei deren Logo auch noch so groß, können diesem Anspruch niemals genügen. Individualität nach dem Slow-Wear Verständnis basiert auf einer Produktauswahl, die geprägt ist von Qualität, Passform und hoher handwerkliche Kompetenz, gepaart mit Sorgfalt in der Herstellung.

Slow-Wear stellt Produkte und Hersteller vor, die nur in wenigen Läden präsent sind und bisher nur für eine sehr kleine Zahl von Käufern zugänglich waren. Slow-Wear wird zu Trends Stellung beziehen und regelmäßig über Produkte, Hersteller und deren Fertigungsmethoden sowie die wenigen Händler, die solche Produkte überhaupt noch verkaufen, informieren.

Allerdings reden wir hier nicht über gesundheitsbeschuhten und globalisierungsfeindlichem Ökö-Schick, sondern über elegante Herrenmode, die Kenner auf der ganzen Welt von den „Followers of Fashion“ unterscheidet. Slow-Wear bietet den Herstellern dieser einzigartigen Produkte ein Forum, denn ihre Existenz ist nicht durch Billiglohnfertigung, sondern hauptsächlich durch Ahnungslosigkeit gefährdet.

RSS Feed Technorati